Counter script
FB1 TT TU AER

1

VfL Frotheim

0

0

2

TuRa Espelkamp II

0

0

3

FC Oppenwehe

0

0

4

TuS Levern

0

0

5

SV Hüllhorst-Ob.

0

0

6

TuSpo Rahden

0

0

7

SV Schnathorst II

0

0

8

TuS Gehlenbeck II

0

0

9

BSC Blasheim II

0

0

10

TuS Dielingen II

0

0

11

Holsener SV

0

0

12

TuS Oppendorf

0

0

13

FC Pr. Espelkamp II

0

0

14

Türk Espelkamp

0

0

15

TuS Tengern III

0

0

16

OTSV Pr. Oldendorf

0

0

 

Die frühen 1980-er

Saison 1980/1981

Saison 1981/1982

Saison 1982/1983

Saison 1983/1984

Saison 1984/1985

Saison 1980/1981 - Kreisliga B

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

TuS Stemwede I

26

20

2

4

81 : 22

42 : 10

2

Eintr. Tonnenheide

26

19

3

4

82 : 34

41 : 11

3

VfL Frotheim

26

19

3

4

71 : 30

41 : 11

4

SV Holsen

26

11

8

7

40 : 31

30 : 22

5

SV Oberbauerschaft I

26

13

3

10

62 : 48

29 : 23

6

TuS Dielingen II

26

10

7

9

34 : 26

27 : 25

7

Union Varl

26

9

8

9

38 : 38

26 : 26

8

TuS Stemwede II

26

9

8

9

46 : 50

26 : 26

9

Tus Tengern II

26

10

5

11

40 : 44

25 : 27

10

TuS Oppendorf

26

7

6

13

40 : 58

20 : 32

11

SuS Holzhausen II

26

7

3

16

39 : 59

17 : 35

12

SV Oberbauerschaft II

26

5

5

6

38 : 63

15 : 37

13

TuS Levern II

26

5

4

17

23 : 83

14 : 38

14

TV Hüllhorst

26

5

1

20

32 : 70

11 : 41

Lange sah es so aus, als wäre der VfL unter Trainer Willi Hußmann (†) - zwei Mannschaften stiegen auf - auf A-Liga-Kurs. Doch am letzten Spieltag musste man sich gegen Oppendorf mit einem 3:3 begnügen, während Konkurrent Eintracht Tonnenheide 4:1 in Holsen gewann. Da das Torverhältnis nicht zählt und Punktgleichheit herrschte, wurde in Blasheim gegen Tonnenheide ein Entscheidungsspiel vor 300 Zuschauern ausgetragen, welches der VfL dank eines Treffers von Schlottmann für sich entscheiden konnte.

WB_Mai81_3
VfLFrotheim1980_81_b

oben von links: Trainer Willi Hußmann (†), Karl-Heinz “Charly” Schlottmann, Wilfried Hußmann, Dieter Penning, Wilfried Vortmeyer, Jürgen Oevermann, Eike Mielke, Gerd-Wilhelm “Gerti” Wilke, Heinz-Dieter “Didi” Wilke (†), Betreuer Karl-Heinz Kipka

unten von links: Heinz-Erhard “Heiner” Schmidt, Heinz Waßmann, Hartwig Brunschütte, Dieter Waßmann, Dieter Loheide

NW_19_6_1981

Quelle: NW, 19.6.1981

Saison 1981/1982 - Kreisliga A

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

SV Schnathorst

28

18

10

0

85 : 28

46 : 10

2

TuS Gehlenbeck

28

15

7

6

61 : 34

37 : 19

3

SC Isenstedt

28

15

7

6

53 : 30

37 : 19

4

Pr. Espelkamp

28

14

6

8

44 : 44

32 : 22

5

TuSpo Rahden

28

11

9

8

51 : 44

31 : 25

6

TuS Nettelstedt

28

12

6

10

47 : 45

30 : 26

7

BSC Blasheim

28

9

10

9

61 : 52

28 : 28

8

VfB Fabbenstedt

28

10

6

12

48 : 47

26 : 30

9

SV Börninghausen

28

8

10

10

48 : 48

26 : 30

10

TuRa Espelkamp

28

8

10

10

40 : 45

26 : 30

11

TuS Stemwede

28

7

10

11

32 : 49

24 : 32

12

FC Lübbecke

28

6

11

11

43 : 52

23 : 33

13

TuS Levern

28

6

9

13

36 : 63

21 : 35

14

OTSV Pr. Oldendorf

28

6

6

16

36 : 69

18 : 38

15

VfL Frotheim

28

5

3

20

33 : 68

13 : 43

Nach dem knappen Aufstieg im Vorjahr konnte die Klasse nicht gehalten werden. Ziemlich klar ging es sofort wieder hinunter in die Kreisliga B. Trainer Willi Hußmann ging zum TuS Petershagen, Nachfolger wurde Bodo Horn vom SSV Pr. Ströhen.

Saison 1982/1983 - Kreisliga B

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

OTSV Pr. Oldendorf

27

20

7

0

98 : 25

47 : 7

2

Eintr. Tonnenheide I

28

21

3

4

93 : 35

45 : 11

3

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

15

7

6

65 : 38

37 : 19

4

Union Varl

28

12

8

8

52 : 40

32 : 24

5

SV Holsen

28

12

8

8

51 : 42

32 : 24

6

SuS Holzhausen II

28

11

6

11

50 : 39

28 : 28

7

TuS Tengern II

28

11

6

12

41 : 57

28 : 28

8

SC Isenstedt II

29

11

6

12

43 : 44

28 : 30

9

VfL Frotheim

28

11

5

12

47 : 45

27 : 29

10

TuS Stemwede II

28

11

4

13

50 : 50

26 : 30

11

TV Hüllhorst

28

7

8

13

50 : 68

22 : 34

12

Eintr. Tonnenheide II

28

8

6

14

39 : 71

22 : 34

13

TuS Oppendorf

28

7

6

15

33 : 49

20 : 36

14

TuSpo Rahden II

28

8

3

17

46 : 73

19 : 37

15

TuS Dielingen II

28

1

5

22

25 : 107

7 : 49

Saison 1983/1984 - Kreisliga B

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

SV Holsen

28

17

7

4

72 : 37

41 : 15

2

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

18

5

5

62 : 28

41 : 15

3

TuRa Espelkamp I

28

15

8

5

72 : 35

38 : 18

4

TuS Levern

28

15

8

5

74 : 39

38 : 18

5

TuS Tengern II

28

13

10

5

70 : 36

36 : 20

6

VfL Frotheim

28

14

7

7

64 : 37

35 : 21

7

SuS Holzhausen II

28

13

7

8

56 : 45

33 : 23

8

TuS Stemwede II

28

13

1

14

48 : 47

27 : 29

9

Union Varl

28

7

10

11

43 : 50

24 : 32

10

Eintr. Tonnenheide II

28

7

9

12

29 : 58

23 : 33

11

SV Oberbauerschaft II

28

6

6

16

28 : 54

18 : 38

12

TV Hüllhorst

28

7

4

17

43 : 73

18 : 38

13

TuRa Espelkamp II

28

6

6

16

32 : 73

18 : 38

14

TuS Oppendorf

28

5

7

16

22 : 50

17 : 39

15

SC Isenstedt II

28

6

1

21

41 : 94

13 : 43

Saison 1984/1985 - Kreisliga B

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

VfB Fabbenstedt

28

21

6

1

88 : 24

48 : 8

2

TuS Nettelstedt

28

15

10

3

57 : 32

40 : 16

3

SuS Holzhauen II

28

13

11

4

54 : 29

37 : 19

4

Pr. Espelkamp II

28

14

8

6

57 : 30

36 : 20

5

TV Hüllhorst

28

12

9

7

60 : 56

33 : 23

6

BSC Blasheim II

28

11

7

10

38 : 33

29 : 27

7

TuRa Espelkamp I

28

7

12

9

42 : 34

26 : 30

8

TuS Levern

28

8

9

11

37 : 44

25 : 31

9

SV Oberbauerschaft II

28

8

9

11

39 : 51

 25 : 31

10

Union Varl

28

9

6

13

31 : 37

24 : 32

11

Eintr. Tonnenheide II

28

9

6

13

40 : 55

24 : 32

12

VfL Frotheim

28

5

13

10

38 : 49

23 : 33

13

TuS Tengern II

28

7

8

13

23 : 47

22 : 34

14

TuS Stemwede II

28

6

9

13

39 : 54

21 : 35

15

TuRa Espelkamp II

28

2

3

23

21 : 89

7 : 49

Nur knapp konnte in dieser völlig verkorksten Spielzeit der Abstieg vermieden werden.

1984_08_05_Frotheim-Roedinghausen

VfL Frotheim I (unten), August 1985, nach einem Freundschaftsspiel gegen Rödinghausen

von links nach rechts: Eike Mielke, Hartwig Brunschütte, Karl-Heinz “Charly” Schlottmann, Wilfried Vortmeyer, Dieter Waßmann, Volker Bollmeier, Rainer Wilhelmy, Uwe Hußmann, Ulrich Kautz, Jürgen Oevermann, Heinz Waßmann

1984_08_20 - Spielszene Erste

Frotheim gegen TuS Tengern II, hier im Angriff.

Die “Erste” früher

Die späten 1970-er

Die späten 1980-er

nach oben

Homepage

 

1985_02_22_Bohlmann

Dieter Bohlmann, nicht zu verwechseln mit dem “Musiker”, wechselte nach dieser Saison zum SC Isenstedt.