Counter script
FB1 TT TU AER

1

VfL Frotheim

0

0

2

TuRa Espelkamp II

0

0

3

FC Oppenwehe

0

0

4

TuS Levern

0

0

5

SV Hüllhorst-Ob.

0

0

6

TuSpo Rahden

0

0

7

SV Schnathorst II

0

0

8

TuS Gehlenbeck II

0

0

9

BSC Blasheim II

0

0

10

TuS Dielingen II

0

0

11

Holsener SV

0

0

12

TuS Oppendorf

0

0

13

FC Pr. Espelkamp II

0

0

14

Türk Espelkamp

0

0

15

TuS Tengern III

0

0

16

OTSV Pr. Oldendorf

0

0

 

Die späten 1950-er

Saison 1955/1956

Saison 1956/1957

Saison 1957/1958

Saison 1958/1959

Saison 1959/1960

Saison 1955/1956 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

TuS Oppendorf

20

18

2

0

80 : 10

38 : 2

2

SC Isenstedt

20

16

2

2

54 : 22

34 : 6

3

TuSpo Rahden

20

15

1

4

58 : 32

31 : 9

4

FC Lübbecke II

20

12

2

6

35 : 24

26 : 14

5

SC Pr. Oldendorf II

20

9

0

11

53 : 44

18 : 22

6

VfB Fabbenstedt

20

7

2

11

46 : 64

16 : 24

7

TuS Haldem

20

5

3

12

45 : 60

13 : 27

8

ATSV Mittwald II

20

6

1

13

40 : 55

13 : 27

9

Union Varl

20

5

3

12

32 : 66

13 : 27

10

VfL Frotheim

20

4

1

15

41 : 75

9 : 31

11

TusPo Rahden II

20

3

3

14

31 : 63

9 : 31

Zuerst startete man als FC Frotheim in die Saison. Als dann im Januar 1956 die Fusion von SG und FC erfolgte (mehr), durfte man ab etwa März mit einer Sondererlaubnis des Verbandes die Serie als VfL Frotheim zu Ende spielen. Erst mit dem Zusammenschluss fand regelmäßiger und vernünftiger Spielbetrieb statt (noch in der Hinrunde kam es des Öfteren vor, dass der FC mit 8 Feldspielern spielte).

Es gab nur einen Absteiger aus der 2. Kreisklasse.

1956_VfLFrotheimI

VfL Frotheim I - 1956

obere Reihe von links: Ulrich Lampertius, Willi Langhorst, Franz Glöckner, Fritz Warmbold, Joseph Pfropfreis

mittlere Reihe von links: Heinrich Schlottmann, Friedrich Möller, Heinrich Waßmann

untere Reihe von links: Willi Döding, Hans Krupka, Herbert Peithmann

Kommentare zu einigen Spielern: Joseph Pfropfreis, 2007 verstorben, zog schon wenig später von Frotheim nach Bonn, Heinrich Schlottmann war Ehrenmitglied, Vorstandsmitglied, Gründer der Damenfußballabteilung und zwischendurch Spielertrainer der “Ersten”, Heinrich Waßmann (Vater von Heinz) war nicht der 1. Vorsitzende, Hans Krupka wurde später bedeutender Kreisfunktionär, Herbert Peithmann war 2. Vorsitzender des FC Frotheim und Lehrer an der Ernst-Wiechert-Hauptschule in Espelkamp.

Saison 1956/1957 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

BSC Blasheim II

18

13

4

1

59 : 19

30 : 6

2

FC Lübbecke II

18

13

2

3

47 : 19

28 : 8

3

VfL Frotheim

18

12

2

4

66 : 32

26 : 10

4

VfB Fabbenstedt

18

11

3

4

81 : 35

25 : 11

5

SC Pr. Oldendorf II

18

7

4

7

55 : 44

18 : 18

6

Union Varl

18

8

2

8

40 : 47

18 : 18

7

Pr. Mittwald II

18

4

5

9

49 : 48

13 : 23

8

TuS Haldem

18

5

1

12

28 : 65

11 : 25

9

SV Schnathorst

18

3

0

15

33 : 69

6 : 30

10

FC Oppenwehe

18

2

1

15

26 : 106

5 : 32

In der ersten “richtigen” VfL-Saison konnte sich die “Erste” stabilisieren. Es war der langsame Beginn der besten Zeit für die erste Fußballmannschaft.

1957_04_03 - VfL Frotheim I
1956_FritzLanghorst

Fritz Langhorst, der 2010 verstarb, 1956 auf dem “neuen alten” Sportplatz an der Schule.

VfL Frotheim I - 3.4.1957

obere Reihe von links: 1. Vorsitzender Heinrich Waßmann, Walter Wedhorn, Willi Langhorst, Franz Glöckner, Herbert Peithmann, Joseph “Jupp” Pfropfreis, Heinrich Waßmann

mittlere Reihe von links: Fritz Langhorst, Heinrich Schlottmann, Friedrich Möller

untere Reihe von links: Klaus Pick, Willi Hußmann, Franz Manske

Saison 1957/1958 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

TuS Oppendorf

22

20

1

1

86 : 23

41 : 3

2

VfL Frotheim

22

15

5

2

68 : 32

35 : 9

3

Eintr. Tonnenheide

22

14

3

5

55 : 35

31 : 13

4

FC Oppenwehe

22

12

2

8

60 : 53

26 : 18

5

BSC Blasheim II

22

12

1

9

68 : 47

25 : 19

6

SC Schnathorst

22

10

0

12

45 : 46

20 : 24

7

VfB Fabbenstedt

22

8

3

11

56 : 60

19 : 25

8

Jungliga Mittwald

22

6

4

12

53 : 73

16 : 28

9

SC Pr. Oldendorf II

22

6

3

13

47 : 57

15 : 29

10

TuS Haldem

21

6

1

14

32 : 62

13 : 29

11

Spvgg. Hedem-Vehlage II

22

6

0

16

34 : 82

12 : 32

12

Union Varl

21

4

1

16

39 : 73

9 : 33

Der zweite Platz reichte für den ersten Aufstieg des VfL Frotheim in die 1. Kreisklasse.

1958_05_10_BerichtVfL01

Diese beiden Zeitungsausschnitte sind extra farbig gescannt, damit das Vergilbte den “Hauch der Geschichte” widerspiegelt. Der Artikel stammt aus dem Westfalenblatt, 10.5.1958.

Saison 1958/1959 - 1. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

SV Börninghausen

28

22

2

4

129 : 33

46 : 10

2

BSC Blasheim

28

21

1

3

86 : 48

45 : 11

3

SC Pr. Oldendorf

28

19

5

4

88 : 57

43 : 13

4

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

16

7

6

81 : 42

38 : 18

5

TuS Oppendorf

28

15

5

8

70 : 59

35 : 21

6

TuS Gehlenbeck

28

14

3

11

78 : 67

31 : 25

7

TuS Nettelstedt

28

14

3

11

65 : 64

31 : 25

8

TuSpo Rahden

28

11

3

14

47 : 59

25 : 31

9

FC Lübbecke II

28

10

2

16

48 : 66

22 : 34

10

TuS Levern

28

9

4

15

49 : 68

22 : 34

11

SuS Holzhausen

28

9

3

16

49 : 68

21 : 35

12

Pr. Espelkamp II

28

8

4

17

49 : 72

20 : 36

13

SC Isenstedt

28

6

3

19

42 : 78

15 : 41

14

TuS Tengern

28

6

3

19

45 : 87

15 : 41

15

VfL Frotheim

28

5

1

22

32 : 87

11 : 43

Die Freude über den Aufstieg währte nicht lange: Nach einem Jahr ging es gleich wieder hinunter in die 2. Kreisklasse.

1958_05_10_BerichtVfL02
1958ca_VfLFrotheimI

VfL Frotheim I - ca. 1958

Diese erst 2011 wieder aufgetauchte Aufnahme stammt vermutlich aus dem Jahr 1958, möglicherweise sogar aus der Vorsaison. Leider ist die Qualität nicht die beste.

von links nach rechts: Heinrich Schlottmann, Willi Hußmann, Fritz Langhorst, Heini (Heinrich) Oepping, Franz Glöckner, Willi (Wilhelm) Langhorst, Klaus Pick, Heini (Heinrich) Meyhoff, Joseph “Jupp” Propfreis, Franz Manske, Heinrich Waßmann

 

Saison 1959/1960 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

VfB Fabbenstedt

24

20

2

2

121 : 22

42 : 6

2

VfL Frotheim

24

16

4

4

64 : 44

36 : 12

3

TuS Tengern

24

16

0

8

95 : 32

32 : 16

4

SV Schnathorst

24

14

4

6

70 : 37

32 : 16

5

TuS Gehlenbeck I

24

14

4

6

55 : 45

32 : 16

6

FC Oppenwehe

24

11

6

7

56 : 60

28 : 20

7

SV Börninghausen II

24

9

4

11

46 : 58

22 : 26

8

SV Oberbauerschaft

24

8

5

11

49 : 60

21 : 27

9

TuS Haldem

24

8

3

13

50 : 68

19 : 29

10

BSC Blasheim II

24

6

2

16

42 : 68

14 : 34

11

Eintr. Tonnenheide

24

6

2

16

51 : 70

14 : 34

12

Union Varl

24

2

7

15

29 : 94

11 : 37

13

Spvgg. Hedem-Vehlage

24

3

3

18

39 : 103

9 : 39

Ein Jahr schaffte man den direkten Wiederaufstieg. Danach sollte eine 16-jährige 1. Kreisklasse-Ära kommen.

1960_Tonnenheide_VfLFrotheimI_59-60

VfL Frotheim I - 1959/60

Links die Frotheimer, rechts die Tonnenheider, wobei auf diesem Bild nur die Frotheimer benannt sind (Aufnahme vom Frühling 1960).

obere Reihe von links: 1. Vorsitzender Heinrich Waßmann, Franz Manske, Wilfried Hußmann, Kurt Stähnicke, Heinz Schmalgemeier, Gerd Schülke,

mittlere Reihe von links: Friedrich Möller, Heinrich Meyhoff, Willi Kronshorst

untere Reihe von links: Heinrich Schlottmann, Willi Hußmann, Joseph „Jupp“ Pfropfreis
 

Die “Erste” früher

1940-1955

Die frühen 1960-er

nach oben

Homepage