Counter script
FB1 TT TU AER

1

VfL Frotheim

0

0

2

TuRa Espelkamp II

0

0

3

FC Oppenwehe

0

0

4

TuS Levern

0

0

5

SV Hüllhorst-Ob.

0

0

6

TuSpo Rahden

0

0

7

SV Schnathorst II

0

0

8

TuS Gehlenbeck II

0

0

9

BSC Blasheim II

0

0

10

TuS Dielingen II

0

0

11

Holsener SV

0

0

12

TuS Oppendorf

0

0

13

FC Pr. Espelkamp II

0

0

14

Türk Espelkamp

0

0

15

TuS Tengern III

0

0

16

OTSV Pr. Oldendorf

0

0

 

Die späten 1970-er

Saison 1975/1976

Saison 1976/1977

Saison 1977/1978

Saison 1978/1979

Saison 1979/1980

Saison 1975/1976 - 1. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

SuS Holzhausen

28

23

4

1

99 : 21

50 : 6

2

TuSpo Rahden

28

16

5

7

74 : 48

37 : 19

3

VfB Fabbenstedt

28

16

5

7

59 : 45

37 : 19

4

TuS Stemwede

28

16

4

8

60 : 38

36 : 20

5

SC Isenstedt

28

13

8

7

59 : 44

34 : 22

6

BSC Blasheim

28

12

10

6

47 : 36

34 : 22

7

Pr. Espelkamp

28

13

6

9

57 : 39

32 : 24

8

Union Varl

28

11

7

10

42 : 39

29 : 27

9

OTSV Pr. Oldendorf

28

12

2

14

56 : 49

26 : 30

10

FC Lübbecke

28

8

6

14

31 : 55

22 : 34

11

TuS Levern

28

8

5

15

34 : 51

21 : 35

12

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

6

7

15

35 : 65

19 : 37

13

FC Oppenwehe

28

7

3

18

42 : 74

17 : 39

14

VfL Frotheim

28

5

6

17

30 : 64

16 : 40

15

TuS Nettelstedt II

28

4

2

22

24 : 81

10 : 46

Der vorletzte Platz bedeutete den Abstieg in dieser Saison. Am letzten Spieltag reichte ein Unentschieden gegen Pr. Espelkamp nicht zum Entscheidungsspiel gegen Oppenwehe, die 2:0 gegen Lübbecke gewannen.

Saison 1976/1977 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

SV Börninghausen

28

23

4

1

126 : 33

50 : 6

2

SV Oberbauerschaft

28

20

5

2

97 : 35

46 : 10

3

VfL Frotheim

28

18

8

2

68 : 30

44 : 12

4

TV Hüllhorst

28

14

4

10

68 : 52

32 : 24

5

Eintracht Tonnenheide

28

12

7

9

71 : 64

31 : 25

6

TuS Nettelstedt II

28

9

8

11

48 : 52

26 : 30

7

TuRa Espelkamp

28

8

9

11

67 : 63

25 : 31

8

SSV Pr. Ströhen

28

9

7

12

42 : 43

25 : 31

9

TuS Oppendorf

28

10

4

14

56 : 60

24 : 32

10

TuS Tengern II

28

9

6

13

51 : 63

24 : 32

11

Pr. Espelkamp II

28

9

5

14

58 : 80

23 : 33

12

TuS Stemwede II

28

8

4

16

45 : 67

20 : 36

13

OTSV Pr. Oldendorf II

28

8

3

17

41 : 75

19 : 37

14

TuSpo Rahden II

28

8

2

18

48 : 91

18 : 38

15

SV Schnathorst II

28

6

1

21

28 : 84

13 : 43

Der dritte Platz reichte zum Wiederaufstieg nicht, der direkte Aufstieg wurde um drei Punkte verpasst. Dafür stieg die Reservemannschaft dieses Jahr aus der 3. Kreisklasse auf.

VfLFrotheimII_76-77_3

VfL Frotheim II - 1976/77

Die II. Mannschaft ist in der Saison 1976/77 von der 3. in die 2. Kreisklasse aufgestiegen.

obere Reihe von links: Willi Hußmann (†), Hans Mielke, Siegfried Busch, Heinz-Gerd Meyhoff, Horst Janke, Manfred Alt, Günter Brammeyer, Rolf Lange

untere Reihe von links: Karl-Heinz “Charly” Schlottmann, Reinhard Manske (†), Rainer Schelinski, Wilfried Horstmeier, Friedhelm Breidenbach

Saison 1977/1978 - 2. Kreisklasse

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

VfL Frotheim

28

23

3

2

115 : 30

49 : 7

2

Union Varl

28

14

12

2

51 : 28

40 : 16

3

TV Hüllhorst

28

13

9

6

47 : 33

35 : 21

4

SuS Holzhausen II

28

13

7

8

69 : 40

33 : 23

5

TuRa Espelkamp

28

14

5

9

66 : 47

33 : 23

6

TuS Oppendorf

28

12

5

11

62 : 51

29 : 27

7

Eintr. Tonnenheide

28

11

7

10

55 : 53

29 : 27

8

TuS Dielingen II

28

13

3

12

53 : 54

29 : 27

9

SSV Pr. Ströhen

28

10

8

10

59 : 53

28 : 28

10

TuS Tengern II

28

11

2

15

47 : 64

24 : 32

11

Pr. Espelkamp II

28

10

2

16

63 : 84

22 : 34

12

VfL Frotheim II

27

5

10

12

50 : 58

20 : 34

13

TuS Nettelstedt II

28

7

5

16

37 : 67

19 : 37

14

TuS Stemwede II

28

6

5

17

38 : 71

17 : 39

15

OTSV Pr. Oldendorf II

27

4

3

20

14 : 93

11 : 43

VfLFrotheimI_77-78_2

Die I. Mannschaft ist in der Saison 1977/78 in die 1. Kreisklasse aufgestiegen.

stehend von links nach rechts: 1. Vorsitzender Heinrich Hußmann (†), Trainer Alfred Stockmann, Karl-Heinz “Charly” Schlottmann, Dieter Penning, Dieter Loheide, Klaus-Dieter Bothe, Ernst-Heinrich Meyhoff, Rolf Lange, Eike Mielke, Heinz-Dieter “Didi” Wilke (†), Heinz Wiegmann, Fußballobmann Hans Krupka (†), Betreuer Reinhard Gräber (†)

hockend von links nach rechts: Heinz Glöckner (†), Heinz Waßmann, Wilfried Hußmann, Hartwig Brunschütte, Willi Glöckner, Heinz-Gerd Meyhoff

1977_VfLFrotheimII

VfL Frotheim II (vermutlich 1977, könnte aber auch aus der Saison davor sein)

obere Reihe von links: Reinhard Manske, Heinz-Gerd Meyhoff, Manfred Alt, Rolf Lange, Siegfried Busch, Friedhelm Breidenbach, Günter Brammeyer, Hans Mielke, Karl-Heinz „Charly“ Schlottmann, Heinz Jablonski

untere Reihe von links: Bernhard Kramer, Rainer Schelinski, Wilfried Horstmeier, Horst Janke

 

LübbeckerKreiszeitung_Aufstieg77-78

Quelle: Lübbecker Kreiszeitung, Mai 1978

Gloeckner_77_78

Saison 1978/1979 - Kreisliga A

Eine rührende Geste: Schwarz-weiße Blumen aus Espelkamp und modische Unterhosen. Das Spiel endete 7:0 für den VfL.

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

VfB Fabbenstedt

28

19

3

6

82 : 30

41 : 15

2

TuS Dielingen

28

16

6

6

77 : 33

38 : 18

3

TuS Levern

28

15

8

5

60 : 34

38 : 18

4

OTSV Pr. Oldendorf

28

15

6

7

71 : 52

36 : 20

5

SV Schnathorst

28

16

3

9

56 : 41

35 : 21

6

SV Börninghausen

28

15

4

9

64 : 49

34 : 22

7

SC Isenstedt

28

13

6

9

62 : 51

32 : 24

8

TuS Nettelstedt

28

9

10

9

38 : 39

28 : 28

9

SV Oberbauerschaft

28

12

2

14

44 : 67

26 : 30

10

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

7

10

11

38 : 41

24 : 32

11

BSC Blasheim

28

7

8

13

38 : 59

22 : 34

12

TuS Gehlenbeck

28

9

3

16

42 : 60

21 : 35

13

VfL Frotheim

28

6

7

15

41 : 76

19 : 37

14

TuS Stemwede

28

6

4

18

25 : 60

16 : 40

15

Union Varl

28

1

8

19

19 : 65

10 : 46

Saison 1979/1980 - Kreisliga A

Pl

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Pkt

1

TuS Dielingen

28

19

7

2

73 : 23

45 : 11

2

SV Börninghausen

28

17

4

7

66 : 45

38 : 18

3

SV Schnathorst

28

16

5

7

50 : 26

37 : 19

4

TuS Gehlenbeck

28

14

6

8

76 : 52

34 : 22

5

OTSV Pr. Oldendorf

28

13

5

10

60 : 50

31 : 25

6

TuS Nettelstedt

28

12

6

10

38 : 46

30 : 26

7

TuS Levern

28

10

7

11

42 : 46

27 : 29

8

TuRa Espelkamp

28

10

7

11

47 : 57

27 : 29

9

SC Isenstedt

28

9

8

11

50 : 54

26 : 30

10

FC Oppenwehe

28

9

6

13

51 : 50

24 : 32

11

TuSpo Rahden

28

10

4

14

33 : 55

24 : 32

12

Spvgg. Hedem-Vehlage

28

9

4

15

38 : 50

22 : 34

13

BSC Blasheim

28

8

5

15

35 : 48

21 : 35

14

VfL Frotheim

28

8

3

17

41 : 60

19 : 37

15

SV Oberbauerschaft

28

4

7

17

29 : 67

15 : 41

Am letzten Spieltag kassierte der VfL gegen Schnathorst 10 Minuten vor Schluss das 1:1, was den Endstand bedeutete. Letztlich wäre auch das zu wenig gewesen, da Blasheim den zum Überleben notwendigen Punkt bei TuRa Espelkamp einfuhr.

Für die 2. Kreisklasse zu gut, für die 1. Kreisklasse zu schlecht. Das ständige Auf und Ab in den 70-ern nach den deutlich erfolgreicheren 60-er Jahren führen damalige Spieler vor allem darauf zurück, dass zu wenig Nachwuchs aus der Jugend in den Seniorenbereich rückte.

Die “Erste” früher

Die frühen 1970-er

Die frühen 1980-er

nach oben

Homepage